Präzision auf der Haut: Fineline Tattoos

Feine Linien, filigrane Details und kunstvolle Präzision – das sind die charakteristischen Merkmale von Fineline Tattoos. Hinter dieser Leichtigkeit stecken umfangreiches technisches Know-how und die exakte Arbeit der Tätowiererinnen und Tätowierer.

Tattoos sind schon lange nicht mehr nur groß, wuchtig und auffällig. Den Trend zu zartem Körperschmuck gibt es bereits seit mehreren Jahren – ob filigranes Mandala, minimalistisches Blumenmuster oder persönliches Symbol. Fineline Tattoos sprechen Menschen an, die es dezenter mögen. Speziell die sozialen Medien befeuern den Trend zu Fineline Tattoos. Kleine und zarte Fineline-Motive sind besonders beliebt. Viele Kundinnen und Kunden der OÖ Expertinnen und Experten haben beispielsweise zehn kleine Fineline Tattoos, aber kein einziges großes.

Handwerk und Know-how

Für Tattoo-Artists liegt die Herausforderung darin, die Linien so dünn wie möglich zu halten und exakt zu arbeiten – oftmals bestehen Fineline Tattoos rein aus Konturen. Ganz nach Wunsch und Motiv sind aber auch Schattierungen möglich. Spezielle Nadeln und äußerste Präzision stellen sicher, dass die Tätowierung auch über mehrere Jahre fein und subtil bleibt. Dabei ist es wichtig, dass die Nadel nicht zu tief in die Haut eindringt. Fineline Tattoos bestehen ausschließlich aus Linien – wenn sie zu nah beieinander liegen, würden sie ineinanderlaufen. Da sich die Haut regelmäßig erneuert, entwickelt sich auch das Tattoo über die Jahre weiter und die Linien verdicken sich möglicherweise etwas. Ein Touch-up zu einem späteren Zeitpunkt hilft eventuelle Farbverluste zu korrigieren und lässt die Feinheit der Linien langfristig strahlen. So behält das Tattoo seine Intensität und Klarheit.

Tattoo-Pflege im Sommer

Besonders im Sommer ist der Sonnenschutz bei der Pflege von Tattoos entscheidend. Bei der Auswahl des Sonnenschutzes kommt es auf den Hauttyp an. Tattoos, die dem Sonnenlicht regelmäßig ausgesetzt sind, sollten täglich mit Sonnencreme versorgt werden. So bleiben die filigranen Linien langfristig erhalten. Zudem kann die Sonne den Alterungsprozess der Haut beschleunigen.

Das Wichtigste beim Tätowieren: Saubere Nadeln und Hygiene. Die Expertinnen und Experten in den OÖ Fachinstituten nutzen deshalb nur Einweg-Nadel und desinfizieren die Haut sowie den Arbeitsplatz gründlich.

 

Für alle weiteren Fragen oder eine individuelle Beratung stehen Ihnen die Expertinnen und Experten der OÖ Fachinstitute jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie haben noch Anregungen? Die Blogredaktion der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der WKOÖ freut sich über jede Rückmeldung unter: fkm@wkooe.at

   Teilen

Diese Gut für dich-Blogbeiträge könnten Sie auch interessieren

Frischer Look mit Pfirsich- und Rosatönen
Magic Make-up: Einfach wegkaschiert

© 2024 WKO Landesinnung