Selbstbewusst Haut zeigen: Pflege für Rücken und Dekolleté

Wenn schulterfreie Tops und luftige Ausschnitte Saison haben, rücken zwei oft vernachlässigte Körperpartien ins Blickfeld: Rücken und Dekolleté. Mit diesen Pflegetipps können Sie selbstbewusst Haut zeigen.

Der Rücken ist mit vielen Talg- und Schweißdrüsen ausgestattet. Daher trocknet die Haut dort nicht so schnell aus wie an Armen und Beinen. Wenn allerdings überschüssiger Talg die Poren verstopft, führt das zu Entzündungen. Darum ist es wichtig, den Rücken regelmäßig zu reinigen und richtig zu pflegen. Grundsätzlich reicht eine Dusche mit klarem Wasser aus. Wer aber zu Unreinheiten und leicht fettender Haut neigt, sollte zu pH-neutralen Reinigungsprodukten greifen, die der Haut nicht zusätzlich Fett zuzuführen. Geeignete Tonics enthalten etwa Hamamelis, Weidenrinden-Extrakt oder Aloe Vera. Diese Wirkstoffe durchfeuchten die Haut, wirken antibakteriell und beugen damit Irritationen vor. Um jede Stelle des Rückens zu versorgen, empfiehlt die Expertinnen und Experten der OÖ. Fachinstitute eine Sprühflasche oder einfach den Partner oder die Partnerin um Hilfe zu bitten.

Peeling für ein frisches Hautbild

Bei unreiner Rückenpartie kann ein gelegentliches Peeling im Fachinstitut das Hautbild deutlich verbessern. Bei individuellen Behandlungen wird die Haut von Hornzellenschüppchen befreit, massiert und tiefengereinigt. Nun ist sie besonders aufnahmefähig für hochwirksame Substanzen wie Bisabolol und Ichtyolsäure.  Eine intensive Behandlung regt die Haut an, sich zu erneuern. Nach der Regeneration wirkt das Hautbild klarer und jünger. Ist die Haut jedoch besonders unrein, empfehlen die Expertinnen und Experten zusätzlich Kosmetik Behandlungen mit Microdermabrasion oder Fruchtsäure.

Sanft gepflegt für einen schönen Glow

Im Gegensatz zum Rücken verlangt das Dekolleté reichhaltige Pflege. Hals und Dekolleté werden oft stiefmütterlich behandelt, brauchen aber genauso viel Pflege wie das Gesicht. Der wichtigste Anti-Aging-Tipp: Die tägliche Gesichtscreme mit UV-Schutz soll nicht beim Kinn enden. Speziell am Dekolleté und an den Schultern gilt es Sonnenschutz aufzutragen. Milde Reinigungsprodukte mit Hyaluronsäure, Niacin und Vitaminen, sanfte Peelings und eine feuchtigkeitsspendende Creme sorgen für ein rosiges Hautbild mit schönem Glow. So lassen sich heiße Tage und laue Abende mit einem guten Körpergefühl genießen!

 

Für alle weiteren Fragen oder eine individuelle Beratung stehen Ihnen die Expertinnen und Experten der OÖ Fachinstitute jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie haben noch Anregungen? Die Blogredaktion der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der WKOÖ freut sich über jede Rückmeldung unter: fkm@wkooe.at


Diese Gut für dich-Blogbeiträge könnten Sie auch interessieren

Schlupflider kaschieren mit Wimpernverdichtung
Augen auf bei der Wahl dekorativer Kosmetik

© 2022 WKO Landesinnung