So finden Sie ein qualifiziertes Kosmetikstudio

Wie erkennt man eigentlich ein gutes Kosmetikstudio? Welche Kriterien sollen bei der Behandlung am Kunden von den Mitarbeitern erfüllt werden? Aufgrund der vielen Einrichtungen und oft sehr unterschiedlichen Angebote fällt es vielen schwer, das richtige Studio für sich selbst und die individuellen Bedürfnisse zu finden. Die folgenden Tipps der oö. Landesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure helfen Ihnen dabei, ein qualifiziertes Studio zu erkennen. So können Sie sicher gehen, dass Sie Ihren Körper – und damit auch Ihr Wohlbefinden – in gut ausgebildete Hände begeben.

1. Ihre Orientierungshilfe: Das Qualitätssiegel der Landesinnung

Sie erkennen geprüfte oberösterreichische Fachinstitute ganz einfach an dem – meist im Eingangsbereich angebrachten – Qualitätssiegel. Doch auch online, im Firmen A-Z, gibt es die Chance, nach geprüften Studios zu suchen. Informieren Sie sich also vorab online und halten Sie Ausschau nach einer kreisrunden Plakette mit der Aufschrift „Qualität mit Auszeichnung“, „Fachinstitut“ sowie der Nennung des jeweiligen Bereichs, für den das Institut dieses Siegel erhält. Neben dem Kosmetik-Qualitätssiegel wurden selbstverständlich auch in den anderen elf Fachbereichen entsprechende Siegel geschaffen: Massage, Heilmassage, Fußpflege, Permanent Make-Up, Diabetische Fußpflege, Wimpernverlängerung, Shiatsu, Piercen, Haarentfernung, Nageldesign und Tätowieren. Achten Sie also bei der Auswahl Ihres Studios darauf, ob diese Siegel zu sehen sind. Sollten sie nicht auf den ersten Blick ersichtlich sein, so zögern Sie nicht und fragen Sie die Studiobetreiberin/ den Studiobetreiber danach.

2. Die Hygiene: Das A und O eines Salons

Der erste Eindruck eines Instituts ist entscheidend. Achten Sie beim Betreten der Räumlichkeiten auf die Sauberkeit und Ausstattung eines Studios entscheidend. Ist das Kosmetikstudio sauber? Sind die verwendeten Utensilien in einem einwandfreien Zustand? Sollten Ihnen bereits an diesem Punkt Mängel auffallen, so informieren Sie den Inhaber direkt oder wählen Sie gegebenenfalls ein anderes Studio. 

3. Die Kosmetikerin: Gut ausgebildet und auf dem neuesten Stand

Eine professionelle Kosmetikerin hat kann nicht nur die notwendigen Ausbildungen für Ihren Job aufweisen, sondern weiß auch über die neuesten Trends und Behandlungen auf dem Beautymarkt Bescheid. Deshalb: Fragen Sie schon bei der Reservierung Ihrer Behandlung genauer nach. Beantwortet man Ihre Fragen ausführlich und detailliert? Dann sind Sie richtig. Profis fragen Sie außerdem im Vorfeld nach eventuellen Unverträglichkeiten und Allergien.

4. Die Behandlungen: Für jeden Geschmack das Passende

Eine gute Auswahl an verschiedenen Behandlungen ist zwar kein zwingendes Indiz für Qualität, jedoch versuchen gute Studios neben den klassischen Behandlungen auch immer neue und vor allem innovative Treatments anzubieten. Auch hier gilt: Lassen Sie sich vor der Behandlung ausführlich von der Fachkraft beraten, um die ideale Behandlung für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.

„Die Auswahl eines Studios – ganz egal in welchem unserer zwölf Fachbereiche – ist immer eine höchst persönliche Angelegenheit. Vertrauen, zwischen dem Kunden und der behandelnden Fachkraft, ist in jedem Fall notwendig. Schließlich übergibt man einen Teil seines Körpers – Gesicht, Beine, Rücken etc. – in die Hände einer anderen Person. Anhand unserer Qualitätssiegel stellen wir die fundierte Fachausbildung unserer Mitglieder sicher. Kundinnen und Kunden empfehle ich, sich bei der Wahl eines Instituts an diesen Siegeln zu orientieren,“ so die oberösterreichische Landesinnungsmeisterin Eva Danner-Parzer.  

Für alle weiteren Fragen oder eine individuelle Beratung stehen Ihnen die Expertinnen der oö. Fachinstitute jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie haben noch Anregungen? Die Blogredaktion der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der WKOÖ freut sich über jede Rückmeldung unter: fkm@wkooe.at
 


© 2019 WKO Landesinnung
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies