Zeit schenken: Sich selbst und seinen Liebsten

Der Körper ist unser wertvollstes Gut. Leider vergisst man im Alltagsstress gerne auf sich selbst. Gerade in der hektischen Weihnachtszeit tut es jedoch gut, sich bewusst Zeit für den eigenen Körper und sein Wohlbefinden zu nehmen – unter dem Motto „Ich bin es mit wert“. Auch andere mit „Gut für dich“ -Momenten zu beschenken ist eine gute Idee.

Die Weihnachtszeit ist eigentlich eine Zeit des Besinnens. Genau jetzt wäre die Zeit, inne zu halten und auf sich selbst zu hören. Oftmals geht aber genau dieses Vorhaben im vorweihnachtlichen Stress unter: Geschenke müssen besorgt und zahlreiche Weihnachtsfeiern besucht werden. Dass es sich aber lohnt, auf sich selbst und seinen Körper zu achten, weiß Eva Danner-Parzer, oö. Landesinnungsmeisterin der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure: „Meistens gönnen sich die Menschen erst eine Auszeit, wenn bereits erste Beschwerden auftreten. Anstatt anlassbezogen aktiv zu werden, täte es jedem gut, sich bereits vorher um das wertvollste Gut – den eigenen Körper – zu kümmern. Eine Möglichkeit, sich selbst als auch seinen Liebsten eine Auszeit zu gönnen, ist, Wohlfühlzeit zu schenken.“

Das ideale Geschenk: Zeit
Viele Leute fragen sich, wie man dem anderen am besten etwas Sinnvolles schenkt und ihm/ ihr gleichzeitig Gutes tut. Die Antwort: Wohlfühlzeit – im Sinne von Gutscheinen – schenken. Wohlfühlen sieht schließlich für jeden anders aus: Ganz egal ob im Rahmen einer Massage, einer Wimpern- oder Kosmetikbehandlung, der Nagel- oder Fußpflege, einer Shiatsu-Einheit oder der Verschönerung durch das Stechen eines Tattoos. Damit schenkt man wertvolle Zeit, die sich der Beschenkte sonst womöglich nicht gegönnt hätte.

Dem Körper etwas Gutes tun
Regelmäßige Massagen lösen Verspannungen und tun dem Körper einfach gut. Zur Vorbeugung ist es ratsam, sich etwa alle vier Wochen eine Massage zu gönnen. Gerade in der kühlen Jahreszeit, wenn Erkältungen ständige Begleiter sind, können Shiatsu-Behandlungen den Energiefluss im Körper wieder in Gang bringen. So wird der Körper angeregt, sich selbst zu helfen. Und auch den Füßen, die uns durchs Leben tragen, sollten wir regelmäßig professionelle Pflegeeinheiten gönnen. Solche Auszeiten stärken nicht nur den Körper, sondern auch den Geist.

Schön durch die Feiertage
Für einen strahlenden Teint unterm Christbaum sorgen individuelle Kosmetik-Behandlungen im Fachinstitut. Von Hautbildanalysen, über modernste Behandlungsmethoden bis hin zu den idealen Pflegeprodukten ist Frau hier bestens beraten. Perfekt abgerundet wird der Festtags-Auftritt mit traumhaft gestalteten Wimpern und Fingernägeln. Auch den Augenbrauen, mittels Permanent Make-Up dauerhaft in Form gebracht, kommt eine große Wirkung zu. Helfen professionell gestylte Brauen doch dabei, sich noch wohler in der eigenen Haut zu fühlen und verbessern so schlussendlich die Ausstrahlung.

Persönliche Wertgutscheine
Einen Gutschein empfinden manche als „unpersönlich“. Doch dem ist nicht so – viele bevorzugen die Möglichkeit, sich mit dem Gutschein selbst eine Freude zu machen. Weiß man etwa, dass sich die Tochter schon seit Monaten nach einer Massage sehnt, sich im hektischen Arbeitsalltag aber keine Zeit genommen hat, so könnte der Weihnachtsabend der ideale Moment sein, um sie mit dieser Aufmerksamkeit zu überraschen.

Nett verpackt und in Kombination mit ein paar persönlichen Worten und Gedanken wird dies bestimmt gerne angenommen. Schließlich erhält man so die Chance, sich von der meist doch eher hektischen Vorweihnachtszeit zu erholen, um schließlich entspannt ins neue Jahr zu starten. Die Expertinnen der oö. Fachinstitute empfehlen in diesem Fall auf Wertgutscheine zurückgreifen: So kann der Beschenkte selbst entscheiden, was ihm/ ihr im Moment am besten tut. Entsprechende Wertgutscheine erhalten Sie in dem jeweiligen Fachinstitut in Ihrer Nähe.

Egal ob der Gutschein für Mama, Papa, Großeltern, Kinder, Lieblings-Tante oder beste Freundin gedacht ist: In den oö. Fachinstituten für Fußpflege, Kosmetik, Massage, Nageldesign, Shiatsu und Tattoo und Piercing findet jede/r die perfekte Behandlung. Übrigens: Solche "Gut für dich"-Momente sollte man nicht nur verschenken, sondern sich auch immer wieder selber gönnen. Am besten gemeinsam mit den Beschenkten.


© 2020 WKO Landesinnung
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies