Anti-Aging-Behandlungen: Falten in Luft auflösen

Falten bekommt jeder, das ist gerecht. Ungerecht ist: Bei Frauen zeigen sich die ersten Unebenheiten früher im Gesicht als bei den Männern. So können, laut Experten, die ersten kleineren Fältchen ab 25 auftreten. Spätestens Mitte 40 hat aber fast jeder Mensch Falten.
Gut, dass man individuell vorsorgen kann, wenn man will. Sollte jemand den Wunsch der Faltenreduktion hegen, dann meist unter diesen Bedingungen: Es muss schnell gehen und zwar ohne sichtbare Narben. Tagelange Ausfälle sind unerwünscht. Es soll keine Schmerzen verursachen und das Ergebnis soll sofort sichtbar sein. Klingt nach einem Wunschdenken. 
Aber: Dank modernster Technik erfüllen die Kosmetiker der oö. Fachinstitute genau diesen Wunsch. Und das ganz individuell. 

Die Expertinnen der oö. Fachinstitute empfehlen je nach Hautbeschaffenheit unter anderem folgende Anti-Aging-Behandlungen:

  • Mikroneedeling
  • Fruchtsäurebehandlung
  • Mikrodermabrasion
  • Hyaluron- und Collagenbehandlungen
  • Jet Boost Lifter

In diesem Blogbeitrag wird die Behandlung mit dem Jet Boost Lifter genauer erklärt.
Näheres zur Mikrodermabrasion und zu den Hyaluron- und Collagenbehandlungen gibt’s hier

Falten reduzieren ohne Schmerzen
Der Jet Boost Lifter arbeitet mit Luftdruck und minimiert die Falten oder löst sie oft gar in Luft auf. Mit Hilfe dieses Hochdruckgeräts wird Hyaluron in die obersten Hautschichten geschleust wird.
„Dieser Vorgang wirkt der Hautalterung effektiv entgegen. Schon die erste Behandlung sorgt für eine sichtbare Faltenglättung“, schwärmt Tamara Möstl vom Linzer Fachinstitut für Hautgesundheit.

Folgende Areale können mit dem Hochdruckgerät behandelt werden:

  • Die Augenpartie,
  • die Zornesfalte zwischen den Augen,
  • die Nasolabialfalte,
  • Falten um den Mund,
  • die Wangen und
  • Narben.

Wie funktioniert’s? Der Behandlungsablauf.
An erster Stelle steht die Hautbildanalyse, sowie das Beratungsgespräch in einem oö. Fachinstitut. Die Behandlung wird erklärt und die Pflege zuhause wird besprochen. Die Abhandlung selbst startet mit der Reinigung der Haut. 

Die Hyaluronsäure wird in die Ampulle für den Jetbooster aufgezogen. Diese wird in das Gerät eingesetzt. Nun „boostert“ die Expertin das mehrfach gekoppelte Hyaluron in die zu behandelnden Hautareale. Nach ungefähr einer halben Stunde ist die Behandlung ab-geschlossen. Die Hyaluronsäure zieht vollständig in die Haut ein. Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Die Haut wirkt straffer, der Teint frischer.

Gut zu wissen

  • Die Behandlung kann das ganze Jahr über durchgeführt werden.
  • Der Jet Boost Lifter kommt anfänglich alle zwei Wochen, dann monatlich zum Ein-satz.
  • Die Behandlung ist absolut schmerzfrei. 
  • Expertinnen empfehlen eine Heimpflege mit speziellen hochwertigen Pflegeprodukten, beispielsweise ein Hyaluron- und Collagenserum. Dadurch verlängert sich die Haltbarkeit der Behandlung.

Für alle weiteren Fragen oder eine individuelle Beratung zum Thema Anti-Aging-Behandlungen stehen Ihnen die Expertinnen der oö. Fachinstitute jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie haben noch Anregungen? Die Blogredaktion der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der WKOÖ freut sich über jede Rückmeldung unter: gewerbe4@wkooe.at


© 2019 WKO Landesinnung
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies