Ready for take-off: Gut gerüstet für die Flugreise

Die Koffer sind gepackt, alles Wichtige ist griffbereit im Handgepäck. Es kann losgehen. Wirklich? Ist auch der Körper gerüstet für die Reise mit dem Flugzeug? Die ExpertInnen der oö. Fachinstitute haben Ratschläge, was vielleicht noch ganz gut in die Reisetasche passen würde.

 

Gestützte Sache
Gerade lange Flüge sind oft für die Füße sehr belastend. Sie fühlen sich schwer an, schlafen häufig ein und schwellen an. Meist ist der Sitzraum im Flugzeug sehr beengt und lässt nur bedingt Beinfreiheit zu. So sitzt man oft für lange Zeit still. Der niedrige Luftdruck hoch in den Lüften weitet die Blutgefäße und kann eine Thrombose begünstigen. Umso wichtiger ist es, ab und zu einfache Übungen mit den Beinen zu machen:

  • leichtes Kreisen der Füße mit aufgestellten Fersen
  • mit den Füßen von den Zehen zu den Ballen wippen und retour

 

Ratsam ist auch hin und wieder aufzustehen und sich die Füße zu vertreten. Dabei kann auch gleich der Rumpf, der Rücken im Speziellen und die Arme gestreckt werden. Und der Kreislauf kommt auch wieder in Schwung. Eva Danner-Parzer, Landesinnungsmeisterin der oö. Fachinstitute für Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure hat einen Tipp gegen geschwollene Beine bei Flugreisen: „Wenn die Beine lange nicht bewegt werden, kann sich Flüssigkeit stauen und sie schwellen an. Kompressionsstrümpfe verhindern dieses Anschwellen.“ Wichtig ist ein gut sitzender Strumpf. Die Experten in den oö. Fachinstituten beraten Sie gerne oder bestellen die für Sie passenden Reisestrümpfe.


Frisch gesprüht
Die trockene Luft im Flieger setzt auch unserer Haut ganz schön zu. Am besten schon vor der Reise das Gesicht mit einer reichhaltigen Creme pflegen, die die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt. Dabei auch nicht auf die Lippen vergessen. Während des Fluges können geeignete Feuchtigkeitsprodukte angewendet werden. Dazu Danner-Parzer: „Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen kann man das Gesicht und auch die Hände mit erfrischenden Sprays betupfen oder besprühen. Diese können auch über das Make-up aufgetragen werden und geben der Haut wieder neue Energie.“ Männer wenden diese Frischekicks ebenso gerne an, denn auch die Herren möchten bei der Ankunft munter aussehen.

 

Drei Tipps um entspannter am Urlaubsort anzukommen:

  • Der Körper benötigt durch die niedrige Luftfeuchtigkeit mehr Flüssigkeit – achten Sie darauf, genügend Wasser/Saft/Tee zu trinken.
  • Im Flieger kommt es oft zu Temperaturdifferenzen – nehmen Sie genügend leichte Kleidungsschichten („Zwiebellook“) mit ins Handgepäck.
  • Durch den Überdruck kann es zu verschlagenen Ohren kommen, was unter Umständen als störend empfunden wird - Kaugummi kauen, gähnen oder häufiges Schlucken kann einen Druckausgleich herbeiführen und so Abhilfe schaffen.

 

Frisch gelandet lässt sich so der Urlaub gleich noch besser genießen.

 

 

 

 

Sie haben noch Anregungen? Die Blogredaktion der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der WKOÖ freut sich über jede Rückmeldung unter: gewerbe4@wkooe.at
 

 


© 2019 WKO Landesinnung
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies