Wohlfühlzeit schenken

Nun dauert es nicht mehr lang bis zur Bescherung am Heiligen Abend. Dieser besinnlichen Zeit gehen jedoch allzu oft stressige Shoppingtouren in hoch frequentierten Einkaufspassagen voraus. Auf der Suche nach dem perfekten Geschenk zerbricht man sich den Kopf darüber, welcher Gegenstand den Liebsten wohl am meisten Freude bereitet. In einer Gesellschaft, in der viele dazu tendieren sich ihre Wünsche unmittelbar selbst zu erfüllen wird die Geschenksuche zur echten Herausforderung. Leider trifft man – trotz intensiver Überlegungen – nicht immer den Geschmack des Beschenkten. Das Resultat: Die Päckchen werden unmittelbar nach den Weihnachtsfeiertagen umgetauscht und verursachen so doppelt Stress: sowohl beim Schenkenden, im Rahmen der Besorgung, als auch beim Empfänger, der sich darum kümmern muss, um die Ware umzutauschen.  

Das ideale Geschenk: Zeit

Ist es stattdessen nicht schlauer, Zeit zu schenken? Den Fokus wieder etwas mehr auf den Menschen selbst zu lenken? Sich zu überlegen: „Wie kann er/sie sich etwas Gutes tun?“ In vielen Fällen präsentiert sich dieses „Gute“ als Auszeit, Ruhe und Entspannung. Ganz egal ob im Rahmen einer Massage, einer Wimpern- oder Kosmetikbehandlung, der Nagel- oder Fußpflege, einer Shiatsu-Einheit oder der Verschönerung durch das Stechen eines Tattoos. Damit schenkt man wertvolle Zeit, die sich der Beschenkte sonst womöglich nicht gegönnt hätte.

Persönliche Wertgutscheine

Einen Gutschein empfinden jedoch manche als „unpersönlich“. Doch dem ist nicht so – viele bevorzugen die Möglichkeit, sich mit dem Gutschein selbst eine Freude zu machen. Weiß man etwa, dass sich die Tochter schon seit Monaten nach einer Massage sehnt, sich im hektischen Arbeitsalltag aber keine Zeit genommen hat, so könnte der Weihnachtsabend der ideale Moment sein, um sie mit dieser Aufmerksamkeit zu überraschen. Nett verpackt und in Kombination mit ein paar persönlichen Worten und Gedanken wird dies bestimmt gerne angenommen. Schließlich erhält man so die Chance, sich von der meist doch eher hektischen Vorweihnachtszeit zu erholen um schließlich entspannt ins neue Jahr zu starten. Die Expertinnen der oö. Fachinstitute empfehlen in diesem Fall auf Wertgutscheine zurückgreifen: So kann der Beschenkte selbst entscheiden, was ihm/ ihr im Moment am besten tut.

Entsprechende Wertgutscheine erhalten Sie in dem jeweiligen Fachinstitut in Ihrer Nähe.

Sie haben noch Anregungen? Die Blogredaktion der Innung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure der WKOÖ freut sich über jede Rückmeldung unter: fkm@wkooe.at


© 2019 WKO Landesinnung
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies